Ausstattung des Technikums

am KLuB

Das Technikum des Fachgebiets KLuB ist in der großen Werkshalle L1|06 auf dem TUD-Campus „Lichtwiese“ angesiedelt. Es ist unterteilt in eine Faser-Kunstoff-Verbund-Abteilung, eine mechanische Werkstatt, eine 3D-Druck-Abteilung sowie ein gut ausgestattetes Versuchsfeld. Weiterhin gibt es eine Schreinerei sowie ein Mikroskopier- und ein Elektroniklabor.

Im Faserverbund-Technikum werden neu entwickelte Konzepte und Prototypen angefertigt. Dazu stehen eine CNC-gesteuerte Wickelmaschine sowie eine parallelgeführte sowie weitere hydraulischen Pressen zur Verfügung. Dazu kommen spezielle Härteöfen, Trennmaschinen, Vakuumöfen, Vakuumpumpen, usw., praktisch alle Gerätschaften, die zur Faserverbundverarbeitung notwendig sind.

Gut ausgerüstet ist die mechanische Werkstatt. Es werden auf modernen, CNC-gesteuerten Fräs- und Drehmaschinen alle Arten von Werkzeugen und Hilfskonstruktionen für die Faserverbund-Bauteilfertigung, Spann- und Prüfvorrichtungen sowie komplette Prüfstände angefertigt.

Herausragend ist die Ausstattung der Prüfabteilung: Zug/Druck-Torsionsprüfmaschine, 20kN- und 100kN- Universal-Prüfmaschinen für statische Versuche und eine servohydraulische Prüfanlage für Dauerversuche. Die servohydraulische Prüfanlage bietet max. 200 KW Prüfleistung. Vorhanden sind neun Prüfzylinder mit Prüfkräften von 10 kN bis 250 kN, bzw. 5.000-32.000 Nm und Prüfwegen von 40 mm bis 400 mm, bzw. 60 Grad.

Für das selektive Laserschmelzen ist die 3D-Druck-Abteilung ist mit einer EOS M290 ausgestattet. Für die Nachbearbeitung stehen neben der mechanischen Werkstatt noch eine Strahl- sowie eine Ultraschallanlage zur Verfügung.

Für die Analyse von Proben und Bauteilen gibt es verschiedene Schleif- und Polieranlage sowie diverse Mikroskope. Zur Analyse von Kunststoffen gibt es zudem ein Viskometer und einen DSC-Apparat.